Navigation überspringen
[[missing key: defaultmedia.media-element]]
Klaus Taschler
Lebensdaten: geb. 1973 in Salzburg
Biographie: www.klaustaschler.net

lebt und arbeitet in Wien

Hochschule für künstlerische und industrielle Gestaltung, Linz (Experimentelle Visuelle Gestaltung).

Einzelausstellungen
2016
Special Guest in der oberen Ringgalerie, SALÓ. Jahresausstellung Kunstverein Salzburg

2015
Lyrik/Beschuss, Installation, Cafe Cult, Salzburger Kunstverein

2013
4 Sekunden Bayerhamerstrasse, periscope Salzburg (17. November 2013 / 15:00-15:59: Radiosendung über die Ausstellung von der Radiofabrik, Salzburg -> hier online anhören)

2012
Das Sensationelle liegt im Verborgenen mit Catherine Ludwig, ausarten, Wien

2010
Stolen Gallery, Intervention im öffentlichen Raum, Cesky Krumlov/CZ

2009
Stampede, salon, Wien

2007
remote:emotion, …to be continued, Wien

2006
Kreismusik, Viertelfestival Niederösterreich, Gars/Kamp, NÖ

2004
verdächtig, Installation, Theater Spielraum, Wien

2003
tellerrandtexte Radio – Liveperformance, Kunstradio Wien für Juniradio Berlin, Aromat Wien

1998
Gibt es eine zweite Welt? Salon Sinnvoll, Wien

Gruppenausstellungen
2017
Alte Hühner, gute Suppe. Glockengasse 8a, Q202, Wien
Dick(s)&titz. Kombinage, Wien

2016
Unframed. Raum mit Licht, Wien
Two cubic meters for ten minutes – @Kunstzelle Fest, Pablo Chiereghin‎ Wien

2015
Unframed. Raum mit Licht, Wien
ARTmART, Künstlerhaus Wien

2014
Unframed. Raum mit Licht, Wien
Stuhl, Sessel, Hocker. Traklhaus
Salzburg
Grau – Wi Sa So, Traklhaus Salzburg
grey – Vi Sa So, National Art Academy Sofia/ Bulgarien

2013
Grau – Wi Sa So, Wittgensteinhaus Wien
crossing europe, Filmfestival Linz
EXPoRT, IMPoRT, Salzamt Linz

2012
Klugheit des Augenblicks, Galerie 5020, Salzburg

2011
Island, Galerie ´CAVE & EMU University Galerie, Detroit/USA
METAmART, Künstlerhaus, Wien
Strategie und Verführung, ausarten, Wien
There are many wonders in a cow‘s head SIM House, Reykjavik/Island
KuckucksEi, Ausstellung in 20 Künstlerateliers, Wien
EDITION N.1 WONDERLAND, GlogauAIR Berlin

2010
skipti/swap, Ausstellung der Residency-Artists, SIM House, Reykjavic/Island
Paradiesgarten – Wiener Festwochen, Naschmarkt, Wien
10 zeitgenössische Positionen Deutschvilla in Strobl
Wir leben und arbeiten in Wien, Area 53, Wien
CHAOS extended, G.A.S – station, Berlin

2009
CHAOS, G.A.S – station, Berlin
I think I fancy you… flat1, Wien
Konstframjandet-Bergslagen, Screening, Sweden

2008
The Trojan Horses, Ausstellung in Künstlerateliers, Wien
unORTnung IV, Wien
kult5, Wien
ArtVideoScreening, Filmfestival, Örebro, Sweden

2007
Unter dem Einfluss I, Galerie Sonnensegel, Wien
Unter dem Einfluss II, Kunstraum Goethestrasse, Linz
Konstruktive 2007, Offspace, Salzburg
Kunstankäufe der Stadt Linz 2003-2006, Nordico, Linz
Ursula Blickle Videoarchiv Wien
sidewalkCINEMA Filmfestival
nightcomers, International Istanbul Biennial, Turkey

2006
Is there anyone out there? Galerie 5020, Salzburg
Opera Austria, Centro per l’Arte Contemporanea Luigi Pecci, Prato/Italien
DNArt II, Campus Vienna Biocenter, Wien
sidewalkCINEMA, Festival in der Kaiserstrasse, Wien
The Failed Show, Kforum Vienna

2005
Der Mannstolle, interaktive Installation für “Der Ohrenzeuge”, Nickelsdorf.
Kurzfilmfestival in der Kaiserstraße, Wien

2004
LunchLecture in der Galerie König, Wien
Folge 02, …to be continued, Wien

2003
How big is the world? II Kaoshiung Fine Art Museum Taiwan
Folge 01. …to be continued, Wien
art club. Kurzfilmprogramm im Rahmen von „Graz 2003“
gemeinsam einsam, Kulturverein Schloss Goldegg,
mak nite, wonders of the modern world. MAK, Wien

2002

How big is the world? O.K Centrum für Gegenwartskunst, Linz
onScreen Galerie Ars Electronica Center, Linz
island in the sun. asap_180102. ein Statement zum Thema Fliegen. Kooperation mit a.s.a.p. Palmenhaus, Wien

2001
star_dust 01. Herbert von Karajan Centrum – IG Bildende Kunst, Wien
the best of 01, Ausstellung, Universität für Gestaltung Linz
Extra für Jeden. Ausstellung, Symposion Lindabrunn / NÖ
a – s.u.p. inverse irrationale fabrike Performance, Forum Stadtpark, Graz. Kooperation mit a.s.a.p.

2000
Bingo! Eine Ausstellungsreihe. Salon sinnvoll, Wien

1999
plazierung II, Retzhof, Leibnitz
Video Art, Videokunstreihe, Stadtwerkstadt Linz
approbant, temporary art project, Linz

1997
GOSH CITY, Aufbau und Betrieb des Offspaces GOSH CITY mit Ausstellungen, Events, Installationen, Interventionen; Linz

1996
Willkommen, bienvenue, welcome Kommunikationsbüro Schottenfeldgasse, Apostelhof und Kunsthalle Exnergasse, alle Wien



Publikationen

„Klaus Taschler“Katalog, Wien 2014
„EXPOrt, IMpORT, imPuls“ Katalog. Linz 2013
„KuckucksEi“Katalog. 2011
„CAOS“ Ausstellungskatalog. 2gas-station, 2009
„city system/s – video and urbanity“ Reader. artminutes, 2009
„Kunstankäufe der Stadt Linz 2003-2006” Katalog. Museen der Stadt Linz, 2007
„Opera Austria“ Katalog. Centro per l’Arte Contemporanea Luigi Pecci, Prato/Italien. 2006
„10 Jahre Galerie 5020“ Katalog. Galerie 5020, Salzburg. 2004
„How big is the world?“ Katalog. O.K Centrum für Gegenwartskunst, Linz. 2003
„plazierung II“ Katalog. Reihe Fotografie am Retzhof, Leibnitz. 1999



Auslandsaufenthalte

artist residency in Budapest/Ungarn, 4 Wochen. 2014

artist residency in Reykjavic/Island, 5 Wochen. 2011

bmukk artist residency Krumau/Tschechien, 3 Monate. 2010

artist residency in Reykjavic/Island, 5 Wochen. 2010

artist residency in Targu Mures/Rumänien, 4 Wochen. 2007

Aufenthalt in Japan. 4 Wochen. 2004

artist residency in Teipeh/Taiwan R.O.C. 10 Wochen. 2003

Studentenaustausch in Rotterdam/Holland. 6 Monate. 1998



Lehrtätigkeit

seit 2013 Kunstuniversität Linz: Video Labor

seit 2010 HTL1 Linz: Video, Postproduction und Animation

2012 Filmcollege Wien: Postproduction

2007 – 2009 FH St. Pölten, Studiengang Telekommunikation & Medien: 2D Animation, Postproduction

2005/06 FH Hagenberg, Abteilung Mediendesign: Workshop 2D – Cutoutanimation