Navigation überspringen
[[missing key: defaultmedia.media-element]]
Joana Steinlechner-Bichler
Lebensdaten: 5. 10. 1905 Glürns, Südtirol - 6. 5. 1992 Wien
Biographie: Studium an der Wiener Akademie der bildenden Künste bei K. Sterrer, J. Dobrowsky und F. Wotruba sowie in Paris bei F. Léger. Nach neunmonatiger Ehe verunglückte ihr Gatte Erich Bichler. Lebte in Innsbruck und Wien. Ab 1954 Mitglied der Wiener Secession.
Die Bildhauerin und Malerin schuf Mosaiken, Plastiken, Bildnisse und abstrakte Kompositionen. Die Kenntnis der Formensprache Wotrubas spiegelt sich in ihren plastischen Bildwerken ebenso wie die Begegnung mit der Formenwelt der Natur in ihrer Heimat. Blockhafte Plastizität und das Betonen von Formen und Volumen zeichnen ihre Werke aus. In der Malerei dominieren Bildnisse und abstrakte Kompositionen.
Aus: Kunst des 20. Jahrhunderts. Bestandskatalog der Österreichischen Galerie des 20. Jahrhunderts. Österreichische Galerie Belvedere. Wien 2001. Bd. 4, S. 106.