Navigation überspringen
[[missing key: defaultmedia.media-element]]
Franz Elsner
Lebensdaten: 31.7.1898 Wien - 19.7.1978 Wien
Biographie: Nach Absolvierung einer Lithographenlehre Militärdienst im Ersten Weltkrieg. Ab 1919 Studium der Malerei bei R. C. Andersen in Wien. Während der Studienzeit Mitarbeit an Gobelins für das Salzburger Festspielhaus (mit R. C. Andersen) und an Fresken in der Kirche zu Morzg (mit A. Faistauer). Mitglied des Sonderbundes der Österreichischen Kunstschau ab 1921. 1935-39 und 1946-52 Mitglied der Wiener Secession. 1938 Berufsverbot. 1940-42 Militärdienst. 1946-69 Leiter einer Meisterklasse für Malerei an der Wiener Akademie der bildenden Künste. Seit 1959 Mitglied des Wiener Künstlerhauses.
Elsner war, abgesehen von seinem malerischen Werk, auch ein bedeutender Zeichner und Keramiker. Seine Gemälde sind von einem vitalen Kolorismus mit meist hellen, leuchtenden Farben geprägt.
Aus: Kunst des 20. Jahrhunderts. Bestandskatalog der Österreichischen Galerie des 20. Jahrhunderts. Österreichische Galerie Belvedere. Wien 1993. Bd. 1, S. 199.