Navigation überspringen
[[missing key: defaultmedia.media-element]]
Axel Eggler
Lebensdaten: 1901 Genf - 1977 Großgmain, Salzburg
Biographie: Aufgewachsen in St. Petersburg. 1913-20 Studium in der Schweiz (Genf, Basel). Als Übersetzer ab 1922 in München, ab 1945 in Großgmain tätig. 1947 österreichischer Staatsbürger. Als Künstler Autodidakt. Zunächst nebenbei, ab 1954 ausschließlich als Maler tätig. Dem Surrealismus und Expressionismus, der Art Brut verpflichtet, mitunter an Paul Klee erinnernde vielschichtig aufgetragene kleinformatige Gemälde mit poetisch-märchenhaften und chiffreartigen Figurationen. In den miniaturhaften Bildern leben vor allem Erinnerungen an russische Ikonen und Folklore. Die mythologische Aura verdanken sie der eigenartigen Patina, die aus der intensiven Materialbehandlung resultiert. Neben spielerisch grotesken Schöpfungen stehen naive Szenerien und vieldeutige, farblich intensive Arbeiten von magisch-meditativer Grundstimmung.