Navigation überspringen
[[missing key: defaultmedia.media-element]]
Irene Dapunt
Lebensdaten: geb. 1963 in Innsbruck, Tirol
Biographie: Studium an der Universität für angewandte Kunst Wien und Hochschule Mozarteum Salzburg; 1991 Diplom Malerei.
2003 Gastprofessur für Malerei an der Hochschule für angewandte Kunst (Klasse Erwin Wurm); 2003/04 Lehrauftrag für Malerei an der Hochschule für angewandte Kunst (Klasse Erwin Wurm).
Preise und Stipendien:
1992/93 Amsterdam-Projektstipendium des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst; (Syposion "The recognition of the intelligent line" mit Georg Jiri Dokoupil); 2004 Bundesländeratelier Paliano, Rom.
Ausstellungen (Auswahl seit 2000):
2000: "New Austrian Spotlight, Zeitgenössische Kunst aus Österreich", Universität Marmara, Fakultät der schönen Künste Istanbul, (Ausstellung der Artothek des Bundes); Irene Dapunt, Ulrike Lienbacher, Galerie Krinzinger, Wien; "Sammlerkabinett" Galerie Krinzinger, Salzburg; 2001: "Zauber der Zeichnung", Arbeiten auf Papier aus dem Sammlungsbesitz des Museums Rupertinum, Galerie im Traklhaus, Salzburg; "Ausgesucht", Galerie Krinzinger, Wien; "Days of Hope", Frame Program 49.Biennale von Venedig; 2002: "ad personam", Projektraum Viktor Bucher, Wien; "Desire", Ursula Blickle Stiftung, Kraichtal und Galleria dArte Moderna, Bologna; "Enactments of the Self", Enactments Stage, Graz, Steirischer Herbst 2002; Vienna Contemporary 2, "Wonderwoman", Christie´s, Wien; 2003: "Me and You", Kunstpavillon Innsbruck; 2004: "Le Je et le Moi", Galerie der Stadt Schwaz, (Martin Janda); 2005: "Lostinthefunhouse"-Irene Dapunt, Steirischer Herbst 2005; 2007: Menschenbilder, Galerie 422, Gmunden; "Rouge Noir" Irene Dapunt, Tiroler Landesmuseum, Innsbruck.
lebt und arbeitet in Wien