Navigation überspringen
Franz Beer
Lebensdaten: geb. 1929 in Wien
Biographie: 1944 - 1950 Studium an der Hochschule für angewandte Kunst bei Paul Kirnig und an der Akademie der Bildenden Künste bei Albert Paris Gütersloh und Herbert Boeckl
1950 Diplom
1950 - 1966 in Österreich, Deutschland, Italien, der Schweiz, Frankreich
1959 - 1965 Exklusivitätsvertrag mit Galerie Bing, Paris
1966 - 1968 in den USA
1968 - 1970 in Hamburg
1970 - 1977 in Schwäbisch Gmünd
1977 - 1999 in Spraitbach, Baden-Württemberg, seit 1992 auch in Venedig
seit 2000 in Venedig

Lehrtätigkeit
1966 Massachusetts College of Fine Arts, Boston, Mass., U.S.A.
1967 Brown University, Providence, Rhode Island, U.S.A.
www.elisabeth michitsch.at

1967 - 1968 Harvard University. Cambridge, Mass., U.S.A.
1974 University of North Carolina, Greensboro, N.C., U.S.A.
1970 - 1991 Fachhochschule für Gestaltung, Schwäbisch Gmünd, Baden-Württemberg, B.R.D.
seit 1991 Professor i. R.

Einzelausstellungen (Auswahl seit 2000)
2009 Galleria Totem - Il Canale, Venedig/venice
2008 Galerie Elisabeth Michitsch, Wien/Vienna
2005 Galerie Numaga, Colombier/Neuchâtel
Galleria Totem IlCanale, Venedig/Venice
Kunsthandel Elisabeth Michitsch, Wien/Vienna
Galerie Göttlicher, Krems
Niederösterreichisches Landesmuseum, St. Pölten
2004 - 2005 Kunst im Steinhaus, Bunderhee, Ostfriesland
2003 - 2004 Städtisches Museum im Prediger, Schwäbisch Gmünd
2002 Galleria Eclettica, Mailand/Milano
2001 Galleria Totem - Il Canale, Venedig/Venezia
2000 Galerie Numaga, Auvernier/Neuchâtel

Gruppenausstellungen (Auswahl seit 2000)
2003 - 2004 Donation Jeunet - Une collection d' art contemporain, Musée d' Art et d' Histoire Neuchâtel
2003 Fondazione Museo di arte contemporanea Milena Milani in memoria Carlo Cardazzo, Pinacoteca Civica, Savona
2002 Eröffnungsausstellung neues niederösterreichisches Landesmuseum, St. Pölten
2000 Waldmüller, Schiele, Rainer - Meisterwerke des niederösterreichischen Landesmuseums, Kunsthalle Krems/Donau


Arbeiten in öffentlichen Sammlungen
Argentinien: Museo Romulo Raggio, Vicente Lopez, Buenos Aires
Deutschland: Museum der Stadt Kassel/Hessische Landesgalerie; Städtische Kunsthalle Recklinghausen; Museum für Natur und Stadtkultur Schwäbisch Gmünd; Staatsgalerie Stuttgart, Sammlung Lütze II, Stuttgart, Sammlung Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Stuttgart; Sammlung Regierungspräsidium Stuttgart
Italien: Collezione Cavellini, Brescia; Museo d' Arte Spaziale, Orta; Galleria Nazionale d' Arte Moderna, Rom; Peggy Guggenheim, Venedig; Fondazione Museo di arte contemporanea Milena Milani in memoria di Carlo Cardazzo, Savona
Österreich: Burgenländische Landesgalerie, Eisenstadt; Neue Galerie der Stadt Linz
Niederösterreichisches Landesmuseum, St. Pölten; Sammlung Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Sport, Wien;
Schweiz: Abegg-Stiftung Riggisberg, Bern; Collection d'Art Moderne, Musée d'Art et d'Histoire, Neuchâtel; Donation Jeunet, Musée d'Art et d'Histoire Neuchâtel; Musée d'Art Moderne, La-Chaux-de-Fonds
U.S.A.: BostonUniversity Art Museum, Boston, Mass.; Busch-ReisingerMuseum, Cambridge, Mass.; Collection of the University of Massachusetts, Amherst, Mass.; 180 Beacon Street Collection of Contemporary Art (Waterman Collection), Boston, Mass.; Museum of Fine Arts of the City of San Francisco, Ca.: Watson Gallery, Wheaton College, Norton, Mass.

sowie in zahlreichen privaten Sammlungen in Argentinien, Australien, Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Österreich, Schweden, Schweiz, U.S.A.