Navigation überspringen
[[missing key: defaultmedia.media-element]]
Martina Braun
Lebensdaten: geb. 1955 in Wien
Biographie: http://www.martinabraun.at/

Die Wiener Künstlerin Martina Mara Braun verbrachte bereits mit 17 Jahren, zunächst mit dem American Field Service, ein Jahr in den USA. Nach vollendetem Studium an der Akademie der Bildende Künste in Wien, besuchte sie die Accademia di Belle Arti in Vendig bei Prof. Emlio Vedova. Seither zieht es Martina Mara Braun immer wieder in ferne Städte und Länder: New York, Rom, Sao Paolo, Berlin, Oxford und Afrika, -Eritrea und erst kürzlich Namibia, folgen. Martina Mara Brauns Überzeugung "Kunst und Kultur entsteht in der Begegnung mit Fremdem und Fremden" lässt die freischaffende Künstlerin immer wieder für längere Zeit in ferne Länder reisen. Die international renommierte Künstlerin und Preisträgerin mit unzähligen Ausstellungen im In- und Ausland erregte mit ihrer kritischen Auseinandersetzung zur Darstellung der Frauen in der Werbung "Aus dem Reich patriarchaler Propaganda" öffentliches Aufsehen und Beifall. Die Themen der vielfältigen Künstlerin sind ebenso zahlreich wie die jeweils angewandten Techniken und Ausdrucksmöglichkeiten. Zunehmend beschäftigt sich Martina Mara Braun mit einer abstrakten Darstellung ihrer Eindrücke der besuchten Länder.

Ausbildung:
1974-79 Akademie der Bildenden Künste bei Prof. Walter Eckert, Wien
1978 Lehramtsprüfungen für Bildnerische- und Werkerziehung
1979 Diplom für Malerei
1979-80 Accademia di Belle Arti bei Prof. Emilio Vedova, Venedig, Italien
Auslandsaufenthalte:
1972-73 Indiana, USA
1979-80 Venedig, Italien
1983-85 Rom, Italien
1985 New York, USA
1989 Sao Paolo, Brasilien
1993 Berlin, Deutschland
1995 Eritrea, Afrika
2000 Oxford, Großbritannien
2000 Barcelona, Spanien
2005 Nice, Frankreich

Ausstellungen: Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen in Österreich, Deutschland, Italien, Frankreich, Slowenien, Kroatien, USA

Künstlerische Ausgestaltung von Hotel- und Gastronomiebetrieben, ebenso Büros und Konferenzräumlichkeiten in Österreich, Deutschland und der Schweiz

Die Kunstwerke von Martina Mara Braun befinden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Frankreich, Spanien und den USA

Symposien, Preise u.a.:
1978 Meisterschulpreis
1979 Kunsterzieherpreis
1979 Stipendium der Italienischen Regierung
1981 Arbeitsstipendium des Wissenschaftsministeriums
1983 Rom-Stipendium
1995 Malersymposion Burg Hohenwerfen, Salzburg
1997 Geladener Wettbewerb Mercedes A1, Salzburg
1998 1. Internationales Malersymposion Casino Velden, Kärnten
2000 Symposion Ex Tempore, 2.Preis, Piran, SLO
Seit 1998 Künstlerische Leitung des Internationalen Malersymposion Casino Velden, Kärnten
2002 und 2003 Kolonija Slikarska Izlake, SLO
2003 Internationales Malersymposium Kurili, Istrien, Kroatien
2004 Symposion "Kunst ohne Grenzen", Villach, A