Navigation überspringen
Hallucigenia #1, #2
Datierung: 1989-2017
Person:
Maße: #1: 24 x 21 x 12 cm; #2: 27,5 x 18 x 14 cm
Material/Technik: Kunstharz
Creditline: Artothek des Bundes
Beschreibung: Hallucigenia ist ein Fossil aus der Kambrium-Periode, die ursprünglich in der Burgess-Schiefer-Felsformation in Kanada gefunden wurde. Sein Name spiegelt seine sehr ungewöhnliche Erscheinung und verworrene Geschichte der wissenschaftlichen Forschung wider. Hallucigenia gilt heute als 2-3 cm langer Organismus mit sieben oder acht Paaren klauenbewehrten Beinen, die an einem röhrenförmigen Körper befestigt sind. Es trägt konische Stacheln auf dem Rücken, evtl. zum Schutz. Die Orientierung von Vorder- und Rückseite sowie Kopf und Schwanz unterliegen einer heftigen wissenschaftlichen Debatte, die zu mehreren großen Revisionen ihres Körperplans führte.
Die zwei Objekte Hallucigenia #1 und #2 sind eine genaue Nachbildung der ursprünglichen Hallucigeniaskulpturen von 1989 und 1992 von Martin Walde. Die Originale sind nur noch in Bruchstücken und Fotografien erhalten. Die aktuellen Hallucigenias wurden mit Hilfe der ursprünglichen Gussformen erstellt. Die Materialität und Farbgebung sind identisch.
Objektnummer: 28194