Navigation überspringen
restore
Datierung: 2008
Person:
Material/Technik: Video / Sound, 34 min., engl., Resolution: 16:9
Creditline: Artothek des Bundes
Beschreibung: Denzer fand die Geschichte von Rose Dugan und Vera von Blumenthal, einer amerikanischen Flugpionierin, die mit ihrer Passagierin, einer tschechischen Kunsthandwerkshändlerin, 1918 als erste Sante Fé in New Mexico überflogen hat. Die beiden Frauen ließen sich dort nieder, wurden Liebhaberinnen und gründeten den ersten Indian Art Market, der seit 80 Jahren besteht und heute drittgrößter Kunstmarkt in den USA ist. Arts and Craft und die Herkunft von Blumenthals führen nun wieder in das Wien der 1920er Jahre, zur Wiener Werkstätte, Jugendstil und zu
einer Generation von Wiener Sammlerfamilien, die durch den Holocaust ausgelöscht wurde.
Denzer gelingt es, über die Geschichten von Kunsthandwerk und die geografischen Sprünge die Thematik der Restitution, der Vernichtung, Vertreibung und Enteignung in einer neuen Komplexität und Korrespondenz zu begreifen, die Antisemitismus und Kolonialismus in einen Bezug zu setzen vermag.
Auf dem Foto zu sehen ist in der Arbeit „Pink Toxic Cloud“, ein für den Anlass von Interviews entwickeltes, mobiles Aufnahme Studio in der dekonstruierten Version. Dieses dazu gehörenden “Reisekonzept” setzt sich auch in der modellhaften Realisierung dieses bühnenhaften Settings, in der Installation restore (2008) fort, die zum ersten Mal 2008, für die Site Santa Fe Biennale entwickelt wurde.

Text: Ricarda Denzer
Objektnummer: 28186