Navigation überspringen
Ohne Titel
Datierung: 2011
Person:
Maße: 165 x 110 x 75 cm
Material/Technik: Stahl, Kunststoff, Glas, Lack, Elektrik
Creditline: Artothek des Bundes
Beschreibung: ... Darüber hinaus zählt etwas zu kopieren für Meier zu den wichtigsten Verfahren künstlerischer Formfindung. Seine skulpturalen Objekte zeichnen sich durch ein geometrisch-abstraktes Formenvokabular aus. (...) Wie Meier selbst pointiert formuliert, zielt er dabei nicht unbedingt auf identische Nachbildungen, sondern spielt vielmehr mit einer Differenz zur Vorlage. Die Kluft, die sich zwischen dem Original, seiner Kopie und weiteren Kopien auftut, bezeichnet dabei den Raum der Handlung, den Meiers Objekte repräsentieren.

Auszug aus dem Vorwort von András Pálffy zum Ausstellungskatalog: CHRISTOPH MEIER, Secession 2011
Objektnummer: 27488